Spvgg Bad Teinach-Zavelstein 1930 e.v.
Spvgg Bad Teinach-Zavelstein 1930 e.v.

Frauenmannschaft

Die TZ-Frauenmannschaft spielte in der Saison 2018/19 in der Bezirksliga BB/CW

Trainerin: Beck Katrin

Trainingszeiten: Montag + Mittwoch 19.30 Uhr

11. November 2018

 

Spvgg Bad Teinach/Zavelstein – SG Jetingen 2:8 (1:3).

Mit einer Begegnung im ungeliebten Flex System verabschiedete sich das Schlusslicht aus Bad Teinach mit einer 2:8- Heimniederlage gegen die SG Jettingen in die Winterpause. Die frühe Führung der Gäste, erzielt von Sandra Hiller (9.), konnte Romie Schaible ausgeglichen (10.). Bis zur Pause sorgten Sandra Hiller (34.) und Claudia Gabauer (40.) für eine 3:1-Führung der Gäste. Zu diesem Zeitpunkt deutete noch wenig auf ein Debakel für die TZ-Frauen hin. "Der Sieg ist sicherlich etwas zu hoch ausgefallen, aber nach dem Seitenwechsel war jeder Schuss ein Treffer" erklärte SG-Coach Jürgen Seitz. TZ-Trainerin Katrin Beck hatte ohne Desiree Hahn und Carina Pfrommer ihre Abwehr umstellen müssen, was gegen das starke Duo Hiller/Gabauer komplett daneben ging. Einzig Birgit Rentschler (70.) durfte sich noch über einen Treffer freuen. Mit sechs Treffern ist die Mittelfeldspielerin im bisherigen Saisonverlauf die erfolgreichste Torschützin ihrer Mannschaft.

 

13. Oktober 2018

 

SG Weil/Schönaich – Spvgg Bad Teinach-Zavelstein 6:1 (6:0).

"Die erste Halbzeit war zum vergessen. Wir sind nur hinterhergelaufen", sagte eine enttäuschte Katrin Beck. Nach 20 Minuten hatte es bereits 0:6 gestanden. Im zweiten Abschnitt wurde TZ dann etwas besser. Mehr als das Elfmetertor von Marion Steiner (79.) war jedoch nicht drin.

 

Bericht Albert M. Kraushaar (Schwarzwälder Bote)

 

30. September 2018

 

Spvgg Bad Teinach/Zavelstein – SV Böblingen II 3:1 (1:0).

"Das war heute eine mega Teamleistung mit schön herausgespielten Toren", freute sich Marion Steiner in Vertretung von Trainerin Katrin Beck. "Unser Gegner war im zweiten Abschnitt platt, allerdings hatten die auch keine Auswechselspielerinnen dabei", erklärte die leidenschaftliche VfB-Anhängerin und verteilte ein Kompliment an die Torhüterin der Böblingerinnen. "Wir hätten höher gewinnen müssen, aber die hat super gehalten." Birgit Rentschler mit ihrem ersten Saisontor (32.) zum 1:0-Pausenstand, Sarah Nestle (53.) und gleich danach Jasmin Nothacker mit dem 3:0 (59.) sorgten für eine sichere Führung. "Danach wurden wir etwas übermütig", kritisierte Co-Trainer Alexander Rentschler. Es blieb jedoch bei der einen Quittung, dem Ehrentreffer der Böblingerinnen von Erica Grigor zum 1:3 in der 86. Minute.

 

Bericht Albert M. Kraushaar (Schwarzwälder Bote)

 

23. September 2018

 

SG Öschelbronn/Bondorf – Spvgg Bad Teinach-Zavelstein 4:3 (2:2)

"Wir haben eine kleine Aufholjagd hinter uns – aber ohne Happy End", sagte Spvgg-Spielertrainerin Katrin Beck. Ab der 12. Minute (Tor durch Svenja Schleh) liefen die Gäste einem Rückstand hinterher. Den Ausgleich erzielte Svenja Grossmann (15.). Für den erneuten Rückstand sorgte Lisa Wiesner (18.). Jasmin Nothacker traf kurz vor der Pause und in der 87. Minute jeweils zum Ausgleich. Die Spvgg hatte den ersten Punktgewinn vor Augen, dann traf Svenja Schleh in der zweiten Minute der Nachspielzeit aus abseitsverdächtiger Position zum 4:3.

 

Bericht Albert M. Kraushaar (Schwarzwälder Bote)

 

9. September 2018

 

SG Jettingen – Spvgg Bad Teinach-Zavelstein 3:2 (0:2)

"Leider mussten wir im Flex-System spielen, dabei sind wir eigentlich personell gut besetzt", zeigte sich Katrin Beck wenig begeistert vom Saisonstart bei der SG Jettingen. Der Absteiger aus der Regionenliga brachte keine elf Spielerinnen zusammen, so dass auch die Spvgg mehr Spielerinnen auf die Bank setzten musste, als geplant. "Die erste Halbzeit verlief so, wie ich mir das vorgestellt hatte", sagte Beck. Svenja Großmann hatte mit ihrem ersten Tor für die Spvgg das 1:0 erzielt (19.). Jasmin Nothacker traf zum 2:0. "Nach der Pause verloren wir völlig den Zugriff, machten zu viele Fehler und gaben die drei Punkte noch aus der Hand", ärgerte sich die Spielertrainerin über die Gegentore von Jasmin Meixner (49./59.) und Claudia Gabauer (61.).

 

Bericht Albert M. Kraushaar (Schwarzwälder Bote)

Hier finden Sie uns

Spvgg Bad Teinach-Zavelstein
Speßhardter Str. 27

75385 Bad Teinach-Zavelstein


Routenplan

Sportheim

Telefon: 07053/8942

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Spvgg Bad Teinach-Zavelstein