Spvgg Bad Teinach-Zavelstein 1930 e.v.
Spvgg Bad Teinach-Zavelstein 1930 e.v.

TZ-Herrenmannschaften

Die 1. Mannschaft spielte in der Saison 2017/18 in der Kreisliga B2

im Bezirk Böblingen Calw.

Die 2. Mannschaft spielte in einer Reservenrunde in der Kreisliga B2

 

1.Mannschaft

Trainer: Jürgen Keppler

Ab 15 März 2018 interne Trainerlösung mit:

Alexander Schönthaler, Alexej Kellermann und Roland Kaiser

Trainingszeiten: Dienstag + Donnerstag 19.30 Uhr

Reservemannschaft

Teamchefs: Kaiser Roland & Kaufmann Jürgen

Trainingszeiten: Dienstag + Donnerstag 19.30 Uhr

Spielplan TZ Aktive Kreisliga B2 2017/18

 

Vorrunde

So. 03.09.2017 15:00

TZ

:

SG Oberrb./Würzb.

1:1

So. 10.09.2017 13:00

SC Neubulach II

:

TZ

3:7

So. 17.09.2017 15:00

TZ

:

Türk. SV Calw

7:3

So. 01.10.2017

TZ

:

spielfrei

 

So. 08.10.2017 15:00

SV Oberkollbach

:

TZ

2:2

So. 15.10.2017 15:00

TZ

:

FV Calw

7:3

So. 22.10.2017 13:00

SV Althengstett II

:

TZ

4:1

So. 29.10.2017 15:00

TZ

:

FC Alzenberg-Wim.

1:5

So. 05.11.2017 12:30

1.FC Altburg II

:

TZ

2:4

So. 12.11.2017 14:30

TZ

:

SV Bad Liebenzell

Abg

Sa. 25.11.2017 17:00

VFR Hirsau/Ernstm.

:

TZ

Abg

 

 

Rückrunde

So. 19.11.2017 14:30

SG Oberrb/Würzb.

:

TZ

Abg

So. 18.03.2018 15:00

TZ

:

SC Neubulach II

Abg

So. 25.03.2018 15:00

Türk. SV Calw

:

TZ

1:3

So. 08.04.2018 15:00

TZ

:

VFR Hirsau/Ernst.

2:1

So. 15.04.2018

TZ

:

spielfrei

 

So. 22.04.2018 15:00

TZ

:

SV Oberkollbach

3:2

So. 29.04.2018 15:00

FV Calw

:

TZ

3:2

So. 06.05.2018 15:00

TZ

:

SV Althengstett II

0:3

So. 13.05.2018 15:00

FC Alzenberg-Wim.

:

TZ

3:2

So. 27.05.2018 15:00

TZ

:

1.FC Altburg II

1:7

So. 03.06.2018 15:00

SV Bad Liebenzell

:

TZ

5:0
         
Nachholspiele        
S0. 10.03.2018 SG Oberrb/Würzb. : TZ 3:0
Do. 29.03.2018 VFR Hirsau/Ernst. : TZ 4:0
Do. 19.04.2018 TZ : SV Bad Liebenzell 1:1
Do. 24.05.2018 TZ : SC Neubulach II 0:1

 

Berichte

 

Sonntag 13. Mai

 

FC Alzenberg-Wimberg – TZ 2:3

In einem zerfahrenen Spiel war der TZ das strukturiertere Team.  Und ging nach ca. 20 Minuten, auch verdient, in Führung. Nach starkem Steilpass von Joschua Messal netzte Robin Ganzhorn, aus halb linker Position, ein. Mit diesem Ergebnis ging man dann auch in die Halbzeitpause.

Nach ca. 15 Minuten nach der Halbzeitpause glichen die Gastgeber überraschend aus. Der TZ brauchte einige Zeit, bis er sich wieder gefangen hatte. Eine Flanke von TZ-Youngster  David Messal senkte sich in die linke Torecke, und der TZ führte mit 1:2. In dedr Folgezeit versäumte man mehrmals die Führung auszubauen. Der TZ sah lang wie der sichere Sieger aus, Alzenberg bekam nicht viel zustande. Doch in den letzten Minuten leistete man sich 2 Fehler, und verlor noch das Spiel.

Eine bittere Niederlage, man versäumte das Spiel vorzeitig für sich zu entscheiden. Vor allem die Konter wurde zu leichtfertig ausgespielt.

Kopf hoch Jungs, leider gehören auch bittere Erfragungen zum Fußball, da müssen wir gemeinsam durch!

 

Der TZ spielte mit:

Haug Marcel (TW), Lutz Florian, Messal Joschua, Rathfelder Marc, Pfrommer Dominik, Schönthaler Alexander, Kellermann Alexej, Lutz Fabian, Ganzhorn Robin (1), Messal David Messal (1), Rentschler Matthias, Milde Erik, Kaiser Roland, Hahn Fabian.

 

Reserve 2:4

Der TZ war trotz Personalsorgen gleich das bessere Team, und ging gleich nach 5 Minuten durch ein Eigentor in Führung. Alex Griesau erhöhte auf 0:2 (21. Spielminute), leider zog er sich im 2. Spielabschnitt einen Bänderriss zu – gute Besserung. Nur 7 Zeigerumdrehungen später traf TZ-Trainer  Roland Kaiser auf 0:3. In der Folgezeit ließ man mehrere gute Torchancen aus. Durch einen mehr als umstrittenen Strafstoß kamen die Hausherren auf 1:3 heran (37. Minute).

Kurz nach der Halbzeitpause leistete sich der TZ einen Betriebsunfall, und bekam das 2:1. Es dauerte aber nur ein paar Minuten später konnte Stephan “Mitch“ Pfrommer aus. Nach einem Kopfball, stand er an dem linken langen Pfosten goldrichtig, und bugsierte er das Spielgerät über die Torlinie. Während des restlichen Spiels versäumte man mehrfach das Ergebnis deutlicher zu gestalten.

Ein hoch verdienter Sieg, der durchaus höher ausfallen konnte. Der TZ hat sich als ein tolles Team gezeigt.

 

Der TZ spielte mit:

Beck Michael (TW), Hahn Fabian, Truckenbrodt Jonas, Wentsch Daniel, Steiner Frank, Strasser Peter, Trinkner Patrik, Keppler Lukas, Kaiser Roland (1), Griesau Alexander (1), Pfrommer Stephan (1), Aichele Stefan.

 

 

Mittwoch 9. Mai

 

Reserve TZ – SV Oberkollbach 4:1

Im Nachholspiel konnte der TZ aus den Vollen schöpfen. Es entwickelte sich ein gutes Spiel, der TZ hatte mehr vom Spiel, Oberkollbach setzte aber gefährliche Konter. Trotz einiger guter Torchancen auf beiden Seiten ging man torlos in die Halbzeit.

Kurz nach der Halbzeitpause brachte Peter Strasser seine Farben in Front (50. Spielminute).  Alexej Kellermann erhöhte nach ca. einer Stunde auf 2:0. Oberkollbach verkürzte auf 2:1 (78. Spielminute). Es wurde nochmals spannend. Doch nur 5 Minuten später war Alexej Kellermann, nach einem Fauxpas in der Gästedefensive, an der richtigen Stelle, und erzielte das 3:1. TZ-Youngster Alex Griesau traf kurz vor Spielende zum 4:1 Endstand!

 

Der TZ spielte mit:

Kaufmann Jürgen, Rentschler Tobias, Truckenbrodt Jonas, Geiger Daniel, Steiner Frank, Strasser Peter, Kellermann Alexej, Keppler Lukas, Braun Lukas, Ganzhorn Robin, Griesau Alexander (1), Osieka Marius, Wentsch Daniel, Haug Marcel, Pfrommer Stephan.

 

 

Sonntag 6. Mai

 

TZ – FC Althengstett 0:3

Der TZ zeigte sich stark verbessert, doch gegen eine starke Althengstetter Zweite, reichte es nicht. So ging man mit einem verdientem 0:1 in die Halbzeitpause.

Im 2. Spielabschnitt konnte der TZ mehr Paroli bieten, kassierte doch noch 2 weiter Treffer (68 + 86. Minute).

Ein gerechter Sieg für Althengstett, den Ehrentreffer hätte der TZ verdient!

 

Der TZ spielte mit:

Haug Marcel (TW), Geiger Daniel, Pfrommer Dominik, Messal Joschua, Rathfelder Marc, Schönthaler Alexander, Lutz Florian, Lutz Fabian, Kaiser Roland, Braun Lukas, Rentschler Matthias, Rentschler Tobias, Truckenbrodt Jonas, Ganzhorn Robin.

 

 

Sonntag 29. April

 

FV Calw - TZ  3:1

Der TZ lieferte in der 1. Halbzeit eine desolate Leistung ab. Körperspannung, Zweikampfstärke, Laufbereitschaft und Spielwitz waren definitiv nicht die Attribute des TZ.  So lag man zur Halbzeit auch verdient mit 2:0 hinten.

Im 2. Spielabschnitt wurde es besser, der TZ sorgte für Gefahr, als dann aber nach ca. 20 Minuten die Kräfte der Kreisstädter schwanden, lies der TZ auch wieder nach. Nach einer Ecke von Fabian Lutz, brachte Mathias Rentschler seine Farben auf 2:1 heran (82. Spielminute). Der TZ warf alles nach vorne, doch nur 6 Minuten später trafen die Gastgeber, aus abseitsverdächtiger Position zum 3:1. Der TZ stemmte sich gegen die drohende Niederlage. In der Nachspielzeit verwandelte Mathias Rentschler noch souverän einen, an David Messal verschuldetem Foulelfmeter (90+2). Leider reichte es nicht mehr.

Unterm Strich eine verdiente Niederlage obwohl zum Schluss noch ein Punkt drin gewesen wäre. Die 1. Halbzeit war desolat!

 

Der TZ spielte mit:

Haug Marcel (TW), Pfrommer Dominik, Messal Joschua, Rathfelder Marc, Kalmbach Tobias, Schönthaler Alexander, Messal David, Lutz Fabian, Braun Lukas, Rentschler Matthias, Lutz Florian, Kaiser Roland, Truckenbrodt Jonas, Ganzhorn Robin.

 

Sonntag 22. April

 

TZ – SV Oberkollbach 0:3

Der ersatzgeschwächte TZ war in einem schwachen Spiel klar unterlegen. So gingen die Gäste auch verdient mit 1:0 in Führung (22. Spielminute), und auch in die Halbzeitpause.

Nach der Halbzeitpause kam der TZ immer besser ins Spiel, und hatte auch mehrere gute Torchancen. Leider war dem TZ das Glück nicht Hold. So kam es wie es kommen musste, Oberkollbach traf mit dem 0:2 den TZ mitten ins Herz (78. Minute). 6 weitere Minuten später war mit dem 0:3 das Spiel gelaufen.

Der TZ kämpfte „bis zur letzten Patrone“! Den Spielern die da waren konnte man keinen Vorwurf machen!

Der TZ spielte mit:

Haug Marcel (TW), Rathfelder Marc, Truckenbrodt Jonas, Rentschler Tobias, Braun Lukas, Schönthaler Alexander, Ganzhorn Robin, Lutz Fabian, Trinkner Patrick, Rentschler Matthias, Kaufmann Jürgen, Messal David, Hausmann Max, Kaiser Roland.

 

 

Donnerstag 19. April 2018

 

TZ – SV Bad Liebenzell 1:1

Die Liebenzeller bestimmten klar das Spiel, und hatten mehrere klare Torchancen. So gingen sie auch verdient in Führung (36. Spielminute). Letztlich konnte man froh sein, dass man mit einem 0:1 in die Halbzeit ging.

Die 2. Halbzeit war dagegen vom TZ bestimmt. Unermüdlich stemmte sich die Mannschaft gegen eine Niederlage. Eric Milde glich dann zum verdienten 1:1 (77. Spielminute). Man hatte sogar noch mehrere gute Torchancen um das Spiel zu gewinnen, diese blieben aber ungenutzt. Ein verdientes Remis, mit 2 total unterschiedlichen Halbzeiten

Der TZ spielte mit:

Haug Marcel (TW), Lutz Florian, Messal Joschua, Rathfelder Marc, Schönthaler Alexander, Kellermann Alexej, Ganzhorn Robin, Lutz Fabian, Messal David, Milde Erik (1), Geiger Daniel, Kaiser Roland, Hahn Fabian, Trinkner Patrick.

 

 

Dienstag 17. April 2018

 

Reserve TZ – SV Bad Liebenzell 2:3

Auch hier waren die Gäste im 1. Abschnitt das überlegene Team, und gingen auch verdient mit 0:2 in die Halbzeitpause.

Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhten sie auf 0:3 (47.Spielminute). Nur 2 Zeigerumdrehungen später verkürzte Alex Griesau auf 1:3. Nur weitere 7 Minuten darauf traf dann Micha Kaiser zum 2:3. Der TZ versuchte alles um noch den Ausgleich zu erzielen, doch es sollte leider nicht sein.

Die Mannschaft hat alles gegeben, ein Unentschieden wäre nicht unverdient gewesen!

Der TZ spielte mit:

Kaufmann Jürgen (TW),  Hahn Fabian, Truckenbrodt Jonas, Trinkner Patrick, Steiner Frank, Strasser Peter, Kaiser Micha (1), Metzger Hans-Martin, Kaiser Roland, Rentschler Tobias, Griesau Alexander (1), Pfrommer Stephan, Amani Naweed.

 

 

So. 8. April 2018

 

TZ - VfR Hirsau Ernstmühl  2:1

Der TZ zeigte sich gegen der Vorwoche stark verbessert, Einsatz und Laufbereitschaft stimmten. So entwickelte sich ein intensives aber auch ausgeglichenes Spiel, in dem man torlos in die Halbzeit ging.

Auch die 2. Halbzeit war ausgeglichen. Unglücklich kam man dann mit 0:1 ins Hintertreffen. Eine glänzende Fußabwehr von TZ-Keeper Philipp Wohlgemut prallte dann von einem seiner Mannschaftskameraden, über den Innenpfosten, ins Tor (55. Minute). Der TZ zeigte aber Moral und stemmte sich gegen eine erneute Niederlage. Nach einer Kellermann-Ecke netzte Matthias Rentschler am langen Pfosten ein (67. Spielminute). Nur 6 Zeigerumdrehungen später war Matthias Rentschler erneut zur Stelle, und nutzte ein Fauxpas in der gegnerischen Hintermannschaft zum 2:1. Es blieb bis zum Schlusspfiff spannend, doch der TZ konnte den Vorsprung über die Zeit retten.

Ein glücklicher Sieg des TZ, ein Remis wäre gerecht gewesen. Für die Moral war dies sehr wichtig!

 

Der TZ spielte mit:

Wohlgemuth Philipp (TW) , Kienle Max, Lutz Florian, Rathfelder Marc, Kalmbach Tobias, Schönthaler Alexander, Kellermann Alexej, Rentschler Matthias, Lutz Fabian, Messal Joschua, Milde Erik, Trinkner Patrick, Kaiser Roland, Hahn Fabian.

 

 

Reserve

Der TZ begann stark, Max Hausmann verwandelte früh einen Foulelfmeter zum 1:0 (5. Spielminute). Alexander Griesau legte zum 2:0 nach (16. Minute). Nur 6  Zeigerumdrehungen später traf Fabian Hahn zum 3:0. Kurz vor der Pause verkürzten die Gäste auf 3:1. Doch quasi im Gegenzug schraubte Michael Beck, das Ergebnis sogar auf 4:1 hoch (41. Spielminute).

Gleich 2 Minuten nach der Halbzeitpause verkürzten die Gäste auf 4:2. Das Spiel kippte immer mehr, beim TZ schwanden immer mehr die Kräfte. Nach einer starken Stunde verkürzten die Hirsauer sogar auf 4:3. Doch der TZ konnte das Ergebnis mit Glück und Geschick über die Zeit retten.
Ein, auf Grund der 1. Halbzeit verdienter Sieg. Teamgeist und Einsatz stimmten, und waren der Grundstein zum Sieg.

 

Der TZ spielte mit:

Haug Marcel (TW),  Hahn Fabian, Wentsch Daniel, Trinkner Patrick, Steiner Frank, Strasser Peter, Pfrommer Stephan, Hausmann Max, Kaiser Roland, Kaiser Micha, Griesau Alexander Kaufmann Jürgen Beck Michael

 

So. 29. März 2018

 

VfR Hirsau Ernstmühl  – TZ 4:0

Der TZ kam nicht ins Spiel, die Hirsauer waren aggressiver und investierten deutlich mehr ins Spiel. Der TZ nahm keine Zweikämpfe an. So war man mit einem 2:0 zur Halbzeitpause gut bedient.

Im 2. Spielabschnitt wurde es zwar etwas besser, doch der TZ sorgte kaum für Gefahr.

Letztlich musste man sich verdientermaßen mit 4:0 geschlagen werden.

Der TZ spielte mit:

Wohlgemuth Philipp (TW) , Schaible Lukas, Kienle Max, Rathfelder Marc, Pfrommer Dominik, Schönthaler Alexander, Kellermann Alexej, Kalmbach Tobias, Rentschler Matthias,  Lutz Florian, Lutz Fabian, Geiger Daniel, Messal Joschua, Milde Erik.

 

 

Reserve

Der TZ hielt gut mit und hatte auch einige Torchancen. Micha Kaiser brachte seine Farben in Front (21. Spielminute). Nur 5 Minuten später kassierte man aber den Ausgleich.
Nach der Halbzeitpause verlor man die komplette Ordnung, und die Gastgeber konnten noch 2 weitere Tore erzielen.
So verlohr man unnötig aber auf Grund der 2. Halbzeit auch in der Höhe verdient mit 3:1

Der TZ spielte mit:

Haug Marcel (TW), Truckenbrodt Jonas, Geiger Daniel, Osieka Marius, Hüsgen Patrick, Strasser Peter, Rentschler Tobias, Trinkner Patrick, Kaiser Roland, Pfrommer Stephan, Griesau Alexander, Griesau Simon, Wentsch Daniel.

 

So. 18. März 2018

 

Türk. SV Calw  – TZ 1:3

In einem überschaubaren Spiel bekam der TZ immer mehr das Spiel in Griff. Nach der Halbzeitpause bauten die Calwer immer mehr ab. Joshua Messal brachte seine Farben mit 0:1 in Front (50. Minute). Nur 5 Minuten später erhöhte Eric Milde auf 0:2. Nun schien hier nichts mehr anzubrennen. Doch dann brachte der Schwach leitende Schiedsrichter die Calwer wieder ins Spiel. Nach einer unübersichtlichen Situation wurde er von den Calwer Türken so lange bedrängt, bis er für den TZ total überraschend auf 11 Meter entschied (70. Spielminute). Nach dem 1:2 war es eine Ansammlung von Beleidigungen und Provokationen, die dem TZ entgegen kam.  6 Minuten vor Ultimo erhöhte dann Fabian Lutz, per Konter auf 1:3, und nahm damit die Kuh vom Eis.

Ein verdienter Sieg für den TZ. Leider ist es gegen den Türk. SV Calw immer das Gleiche. So lange die ihren Hauptprovokateur nicht entsorgen, wird es da nie ein normales Spiel geben!

 

Der TZ spielte mit:

Wohlgemuth Philipp (TW), Milde Erik, Kienle Max, Kalmbach Tobias, Rathfelder Marc, Kellermann Alexej, Pfrommer Dominik, Messal Joschua, Lutz Florian, Lutz Fabian, Rentschler Tobias, Geiger Daniel, Schaible Lukas.

Tobias, Kienle Max, Kellermann Alexej, Hahn Fabian, Lutz Fabian

 

 

Reserve

Am Anfang konnte der Gegner noch mithalten, und ging nach ca. 15 Minuten in Führung. Nach einer halben Stunde glich Roland Kaiser aus.

Nach der Halbzeitpause wurde der TZ immer dominanter. Mit einem Traumtor brachte Patrick Trinkner den TZ in Front (65. Minute). Vom linken Strafraumeck traf er per Kunstschuss ins rechte Lattenkreuz. Roland Kaiser legte zum 1:3 nach (82. Spielminute). Patrick Trinkner erzielte dann 6 Minuten später den 1:4 Endstand.
Ein hoch verdienter Sieg, und endlich die ersten Punkte für die TZ-Reserve!

 

Der TZ spielte mit:

Haug Marcel (TW), Truckenbrodt Jonas, Geiger Daniel, Osieka Marius, Hüsgen Patrick, Strasser Peter, Rentschler Tobias, Trinkner Patrick, Kaiser Roland, Pfrommer Stephan, Griesau Alexander, Griesau Simon, Wentsch Daniel

 

So. 11. März 2018

 

SG Oberreichenbach/Würzbach  – TZ 3:0

Es war ein Spiel auf schwachem Niveau. Beide Mannschaften egalisierten sich weitgehendstes. Das Spielgeschehen spielte sich zum größten Teil im Mittelfeld ab. Durch individuelle Fehler lag man aber schon zur Halbzeitpause mit 3:0 hinten.

Im 2. Spielabschnitt passierte nicht mehr viel. Der agile Erik Milde scheiterte, nach einer knappen Stunde, per Kopfball, am Torhüter. TZ-Keeper Philipp Wohlgemuth entschärfte einen Handelfmeter glänzend (72. Spielminute).

Die gravierenden Fehler der stark ersatzgeschwächten TZ-Elf waren spielentscheidend. Einige TZ-Spieler ließen aber auch den letzten Einsatz missen!

 

 

Der TZ spielte mit:

Wohlgemuth Philipp (TW), Hahn Fabian, Milde Erik, Kienle Max, Kalmbach Tobias, Rathfelder Marc, Kellermann Alexej, Pfrommer Dominik, Messal Joschua, Lutz Florian, Lutz Fabian, Rentschler Tobias, Geiger Daniel, Schaible Lukas.

Tobias, Kienle Max, Kellermann Alexej, Hahn Fabian, Lutz Fabian

 

 

Reserve

Der TZ musste krankheitsbedingt die Begegnung absagen!

Das Spiel wurde 3:0 für die SG Oberreichenbach/Würzbach gewertet

 

So. 5. Oktober 2017

 

1.FC Altburg II – TZ 2:4

Der TZ begann gut, lag aber nach 15 Minuten mit 1:0 hinten. Doch nur eine Minute später glich Marco Kirr, im Anschluss an eine Kellermann-Ecke, per Kopfball aus. Marc Rathfelder brachte dann seine Farben, erneut nach einer Standartsituation, in Front (24. Minute). Der TZ hatte nun alles im Griff, und bestimmte das Spiel. TZ-Kapitän Alexander Schönthaler erhöhte per Freistoß, aus 18 Metern, zum 1:3 (32. Spielminute).

Im 2. Spielabschnitt verflachte das Spiel zusehest, der TZ hatte das Spiel aber im Griff. Alexander Schönthaler erkannte, dass der gegnerische Torwart zu weit vor den Gehäuse stand, und überlistete ihn mit einem schönen Distanzschuss aus ca. 25 Metern (73. Minute). Kurz vor Spielende trafen die Gastgeber, per Konter, zum 2:4 Endstand (82. Spielminute).

 

Der TZ spielte mit:

Wohlgemuth Philipp (TW), Tobias Kalmbach, Rathfelder Marc (1), Pfrommer Dominik, Messal Joschua, Schönthaler Alexander (2), Kellermann Alexej, Lutz Fabian, Lutz Florin, Kirr Marco (1), Ganzhorn Robin, Messal David, Kienle Max, Schaible Luks.

Tobias, Kienle Max, Kellermann Alexej, Hahn Fabian, Lutz Fabian, Geiger Daniel, Kirr Marco.

 

 

Reserve 2:1

Der TZ dominierte quasi das komplette Spiel, lag aber gleich nach 3 Minuten hinten. Danach gab es eigentlich fast nur noch ein Spiel auf das gegnerische Tor, leider ohne Erfolg.

Im 2. Spielabschnitt sah man das gleiche Bild, doch fing man sogar das 2:0 (68. Spielminute). Der TZ versuchte alles, verkürzte noch durch TZ-Kapitän Roland Kaiser, per Foulelfmeter, auf 2:1 (79. Minute). Leider reichte es nicht mehr zu einem Punktgewinn.

Das bessere Team hat verloren, es zählen leider nur die Tore. Das Team hat aber tolle Moral bewiesen, und bis zum Abpfiff gekämpft.  

 

Der TZ spielte mit:

Straßer Mario (TW), Truckenbrodt Jonas, Naweed Amani, Schaible Lukas, Hahn Fabian, Strasser Peter, Mast Daniel, Kaiser Roland, Kaufmann Jürgen, Schaible Johannes, Steiner Frank, Kaiser Micha, Wentsch Daniel.

 

Vorschau auf Sonntag den 12. November 2017

TZ – SV Bad Liebenzell um 14.30 Uhr

Reserve um 12.30 Uhr

 

 

So. 29. November 2017

 

TZ – Alzenberg-Wimberg 1:5

Das ersatzgeschwächte TZ-Team lag gleich nach 2 Minuten zurück. Marc Rathfelder konnte aber 10 Minuten später zum 1:1 ausgleichen. Innerhalb nur 7 Minuten bekam man, durch eigene Fehler verursacht, 3 Gegentreffer (23., 24.+ 30. Spielminute). Damit war das Spiel zur Halbzeit eigentlich schon gelaufen.

Der 2. Spielabschnitt war ausgeglichen, der TZ hatte einige Torchancen, die leider nicht ausgenutzt werden konnten. Den Gästen gelang dann noch das 1:5 (78. Minute).

Der TZ wurde deutlich unter Wert geschlagen, man leistete sich eben zu viele Fehler. Urlaubsbedingt musste man gegenüber dem Vorsonntag auf 4 Spieler verzichten, zudem fehlte beruflich bedingt Alexander Schönthaler, verletzungsbedingt Mathias Rentschler und Stefan Stockinger.

Den „übrig gebliebenen“ Spielern kann man keinen Vorwurf erheben, sie haben alles gegeben, eben nur unglücklich gespielt.

 

Der TZ spielte mit:

Marcel Haug (TW), Messal Joschua, Tobias Kalmbach, Rathfelder Marc (1), Rentschler Tobias, Kienle Max, Kellermann Alexej, Hahn Fabian, Lutz Fabian, Geiger Daniel, Kirr Marco, Naweed Amani, Griesau Simon, Wentsch Daniel.

 

 

Reserve 2:4

Mit dem „letzten“ Aufgebot wehrte man sich wacker. Nach der Gästeführung (10. Minute) glich Jürgen Kaufmann mit einem sehenswerten Distanzschuss aus ca. 18 Metern halbrechter Position aus. Leider musste man durch eigenen Fehler verursacht das 1:2 hinnehmen (38. Spielminute).

Nach dem 1:3 war das Spiel gelaufen (62. Minute). Die Gäste vergaben mehrmals, fast kläglich, oder scheiterten am starken TZ-Keeper Mario Straßer. Nach dem 1:4 (73. Spielminute)  verkürzte Patrick Trinkner zum 2:4 Endstand. Aus ca. 20 Metern zentraler Position traf er per Sonntagsschuss ins Tor.

Eine, auch in der Höhe verdiente Niederlage. Die Mannschaft hat alles gegeben. Der TZ  hat aber definitiv die schönsten Tore geschossen.

 

Der TZ spielte mit:

Straßer Mario (TW), Steiner Frank, Metzger Hans-Martin, Aichele Stefan, Trinkner Patrick, Strasser Peter, Mast Daniel, Kaiser Micha Kaiser Roland, Kaufmann Jürgen, Schaible Johannes, Pfrommer Stephan, Quint Toni.

 

So. 15. Oktober 2017

 

TZ – FV Calw 7:3

Marc Rathfelder brachte seine Farben, per Doppelschlag, früh in Führung. Jeweils nach Eckball von Fabian Lutz und Alexej Kellermann war er per Kopf zur Stelle (4. + 12. Spielminute). Wie aus dem Nichts verkürzten die Gäste nach einer Viertelstunde auf 2:1. Doch Marco Kirr hatte kurz darauf die passende Antwort. Er setzte einen Freistoß, aus halb rechter Position, sehenswert in die Maschen (23. Minute). Fabian Lutz erhöhte nur 2 Zeigerumdrehungen später auf 4:2. Per Bogenlampe verkürzten die Calwer auf 4:2. Marco Kirr erhöhte erneut per Freistoß auf 5:2. Diesmal zimmerte er das Spielgerät, von der linken Außenseite, eindrucksvoll ins lange Eck (40. Spielminute). Quasi mit dem Pausenpfiff legte Alexej Kellermann, per Kopfball, nach Flanke von Fabian Lutz, zum 6:2 nach.

So ging man verdient mit einer deutlichen Führung in die Halbzeit.

Nach der Halbzeit machte man nur noch das Nötigste, alles zu umständlich, und viel zu viel alleine. Nach einer Stunde verkürzte der Gegner, per Fernschuss, zum 6:3. Fabian Lutz setzte dann den Schlusspunkt. Nach Ecke von Marco Kirr netzte er dann aus kurzer Distanz zum 7:3 Endstand ein (85. Spielminute).

Ein auch in der Höhe verdienter Sieg. Leider steckte man im 2. Spielabschnitt zu sehr zurück. Das ist nun der 3. 7:3 Sieg bei 5 Spielen!  

Der TZ spielte mit:

Wohlgemuth Philipp (TW), Lutz Florian, Tobias Kalmbach, Rathfelder Marc (2), Pfrommer Dominik, Messal Joschua, Kellermann Alexej (1), Lutz Fabian (2), Ganzhorn Robin, Kirr Marco (2), Schaible Lukas, Messal David, Keppler Lukas, Hahn Fabian .

 

Reserve war spielfrei

 

So. 8. Oktober 2017

 

SV Oberkollbach - TZ 2:2

Der TZ kam im 1. Spielabschnitt mit dem tiefen Geläuf nicht richtig zurecht. Nur teilweise konnte man den Tempovorteil ausnutzen. Nach einem Eckballkonnte ein gegnerische Spieler, relativ frei, zum 1:0 einköpfen (13. Spielminute). Nach einem Fehler, in der Defensive der Gastgeber, schaltete Alexej Kellermann am schnellsten und schob zum 1:1 ein (23. Minute). Aber nur 6 Minuten später pfiff der schlecht leitende Schiedsrichter einen Foulelfmeter für die Heimmannschaft, der zum 2:1 verwandelt wurde.

Nach der Halbzeitpause drehte dann der TZ auf, das 2:2 wurde immer mehr überfällig. Mathias Pfrommer traf nur den Pfosten (59. Spielminute). Kurz darauf schoss Alexej Kellermann, aus aussichtsreicher Position, knapp drüber. Nach Hereingabe von Marco Kirr netzte Robin Ganzhorn am langen Pfosten ein (70. Minute) . Starke 10 Minuten vor Spielende stockte allen Zuschauern der Atem. Mathias Rentschler und der Oberkollbacher Marcel Erlenmaier prallten mit voller Wucht mit den Köpfen zusammen. Mathias Rentschler war sogar kurz bewusstlos. 2 Notärzte und 2 Krankenwägen versorgten die Verletzten. Zum Glück blieb es bei 2 Platzwunden und einer leichte Gehirnerschütterung.

Letztlich musste man sich mit diesem Remis zufrieden geben. Oberkollbach war im 1. Spielabschnitt etwas besser, der TZ im 2. Spielabschnitt klar besser. Wichtiger als das Ergebnis ist, dass den 2 Spielern nichts Schlimmeres passiert ist.

 

Der TZ spielte mit:

Wohlgemuth Philipp (TW), Tobias Kalmbach, Rathfelder Marc, Pfrommer Dominik, Messal Joschua, Schönthaler Alexander, Kellermann Alexej (1), Rentschler Matthias, Lutz Fabian, Kirr Marco, Ganzhorn Robin (1), Lutz Florian, Rentschler Tobias, Kaiser Roland.

 

 

Reserve 1:0

Es wieder wie schon in den Vorspielen war man mehr als ebenbürtig, vergab wieder klare Torchancen. So kam es wie es kommen muss, dann bekommt man halt hinten das Tor.

Kopf hoch Jungs und weitermachen!

 

Der TZ spielte mit:

Haug Marcel (TW), Geiger Daniel, Truckenbrodt Jonas, Fabian Hahn, Wentsch Daniel, Keppler Lukas, Kienle Max, Schaible Lukas, Kaiser Roland, Max Hausmann, Kaufmann Jürgen, Pfrommer Stephan, Mast Daniel, Naweed Amani.

 

 

So. 17. September 2017

 

TZ - Türk SV Calw 7:3

Obwohl der TZ nach nur 8 Minuten, per Konter hinten lag, war man kaum beeindruckt. Nur 4 Minuten später glich Robin Ganzhorn, nach Vorlage von Alexej Kellermann, aus. Der TZ kam immer besser in Fahrt, und überrannte den Gegner sprichwörtlich. Nach Hereingabe von Mathias Rentschler brachte Fabian Lutz seine Farben mit 2:1 in Front (23. Spielminute). 5 Zeigerumdrehungen später erhöhte Dominik Pfrommer auf 3:1. Kurz darauf, es war gerade eine halbe Stunde gespielt traf, nach Zuspiel von Marco Kirr, erneut Florian Lutz zum 4:1. Nach Freistoß von Alexej Kellermann legte Marc Rathfelder per Kopf nach (5:1 33. Spielminute). 2 Minuten später traf Alexej Kellermann, nach Anspiel von Robin Ganzhorn, aus halb linker Position, zum 6:1. Kurz vor der Halbzeitpause bekam man durch einen Strafstoß das 6:2.

Anfangs des 2. Spielabschnittes gab man noch Gas, doch mit der Zeit ließ man immer mehr nach, und ließ sich immer mehr auf Diskussionen mit dem Gegner ein. Das Spiel wurde immer zerfahrener, zudem der Schiedsrichter nicht durchgriff. Als dann die Calwer Türken, erneut per Strafstoß verkürzten wurde es noch hektischer (54. Spielminute). Innerhalb kürzester Zeit sah ein Gästespieler 2 mal Gelb, demnach Gelb/Rot, und wurde des Felds verwiesen (66. Minute).  Nach Vorlage von David Messal nahm Marco Kirr mit dem 7:3 dann den Druck vom Kessel (91. Spielminute).

Ein auch in der Höhe verdienter Sieg. Im 1. Spielabschnitt brannte man ein Fußball-Feuerwerk ab. Leider zog man sich in der 2. Spielhälfte selbst den Stecker.

 

Der TZ spielte mit:

Wohlgemuth Philipp (TW), Tobias Kalmbach, Rathfelder Marc (1), Pfrommer Dominik (1), Messal Joschua, Schönthaler Alexander, Kellermann Alexej (1), Rentschler Matthias, Lutz Fabian (2), Kirr Marco (1), Ganzhorn Robin (1), Nije Ousmann, Messal David, Kaiser Roland.

 

 

Reserve 1:2

Der TZ zeigte eine schlechte Leistung, zu viel alleine, zu kompliziert, und zu wenig Bewegung. So lag man zur Halbzeit mit 0:2 hinten.

Im 2. Spielabschnitt wurde es besser. Max Hausmann verkürzte zwar per Solo auf 1:2, doch es reichte nicht mehr zum Ausgleich.

Letztlich war es deutlich zu wenig um was ernten zu können.   

 

Der TZ spielte mit:

Haug Marcel (TW), Griesau Simon, Truckenbrodt Jonas, Fabian Hahn, Keppler Lukas, Strasser Peter, Lutz Florian, Schaible Lukas, Kaiser Roland, Kaufmann Jürgen, Max Hausmann (1), Hüsgen Patrick, Pfrommer Stephan, Wentsch Daniel.

 

So. 10. September 2107

 

SC Neubulach II - TZ 3:7

Der TZ begann stark und spielte sich gleich mehrere gute Torchancen heraus. Die TZ Fans mussten aber bis zur 18. Spielminute warten, bis Robin Ganzhorn das überfällige 0:1 erzielte. Auch in der Folgezeit verpasste man es die Führung auszubauen. Die Gastgeber blieben meist harmlos. Kurz vor der Halbzeitpause erhöhte TZ-Kapitän Alex Schönthaler per Foulelfmeter, Robin Ganzhorn ist zuvor gefoult worden, auf 0:2.

Auch im 2. Spielabschnitt war der TZ dominierend. Nur 3 Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Marco Kirr auf 0:3. Alexej Kellermann legte mit dem 0:4 nach (56. Spielminute). Aber nur eine Zeigerumdrehung später verkürzten die Gastgeber, mit einem sehenswerten Alexander Schönthaler per Strafstoß zum 1:5. Das Spiel schien gelaufen, doch während einer kurzen Auszeit des TZ verkürzte Neubulach per Doppelschlag auf 3:5. (75. + 76. Spielminute). Sollte man diese Partie noch aus der Hand geben? Alexej Kellermann hatte was dagegen, und erhöhte auf 6:3  (80. Minute). Nur weitere 4 Minuten später traf er zum 3:7. Nach einem schönen Spielzug, im Anschluss einer Flanke von Fabian Lutz, erzielte er per Kopfball, den Endstand.

Ein in der Höhe mehr als verdienter Sieg. Neubulach hatte über die komplette Spielzeit nichts entgegen zu setzten. Es hätte durchaus auch 2stellig werden können.

 

Der TZ spielte mit:

Wohlgemuth Philipp (TW), Tobias Kalmbach, Nije Ousmann, Pfrommer Dominik, Messal Joschua, Schönthaler Alexander (2), Rentschler Matthias, Lutz Fabian, Messal David, Kirr Marco (1), Ganzhorn Robin (1), Kellermann Alexej (3), Stockinger Stefan, Kienle Max.

 

 

Reserve 4:3

Anfangs tat man sich schwer, kam aber immer besser ins Spiel. Leider vergab man mehrere  klare Torchancen, ehe Max Hausmann den TZ mit 0:1 in Führung brachte. Die Gastgeber dagegen nutzten die Fehler des TZ fast 100%ig aus, und führten zur Halbzeit mit 2:1.

Der TZ hatte nun mehr vom Spiel, brachte aber kaum was Zwingendes zusammen. Wie aus dem nichts erhöhten die Gastgeber, nach ca. einer Stunde  auf 3:1. Das Spiel verflachte immer mehr. Mit dem 4:1 schien dann alles gelaufen (80. Spielminute). Doch Peter Strasser verkürzte nur 2 Minuten später auf 4:2.  Als dann Florian Lutz 5 weitere Minuten später sogar auf 4:3 verkürzte, wurde es noch spannend – doch es war zu spät.

Da war mehr drin! Man zeigte sich deutlich verbessert als in der Vorwoche. Doch man ließ vorne zu viele Torchancen aus, und leistete sich hinten zu viele Fehler!

 

Der TZ spielte mit:

Haug Marcel (TW), Griesau Simon, Truckenbrodt Jonas, Amani Naweed, Keppler Jürgen, Strasser Peter (1), Lutz Florian (1), Schaible Lukas, Kaiser Roland, Kaufmann Jürgen, Max Hausmann (1), Mast Daniel, Pfrommer Stephan, Wentsch Daniel.

 

 

So. 3. September 2017

 

TZ – SG Oberreichenbach/Würzbach 1:1

Der TZ war sofort präsent, und zeigten der neu gegründeten SG dass es hier nicht leicht wird. Es entwickelte sich eine umkämpfte Partie, in dem beide Abwehrreihen fast nichts zuliesen. Man hatte mehr vom Spiel, und ging dann auch verdient in Führung. Fast mit dem Pausenpfiff traf Kirr zum 1:0.

Der 2.Spielabschnitt wurde noch intesiver, die Zweikämpe härter. Nach einer Stunde glichen die Gäste, nach einem umstrittenen Eckball, per Kopf aus. Keine der beiden Mannschaften lies nicht mal minimal nach, sonst hätte sich der Gegner wohl durchsetzen können.

So trennte man sich letztlich mit einem 1:1  Unentschieden, wobei der TZ die besseren Torchancen hatte. Einstellung und Einsatz passte!

 

Der TZ spielte mit:

Wohlgemuth Philipp (TW), Tobias Kalmbach, Pfrommer Dominik, Rathfelder Marc, Messal Joschua, Schönthaler Alexander, Kellermann Alexej, Rentschler Matthias, Lutz Fabian, Messal David, Kirr Marco (1), Stockinger Stefan, Lutz Florian, Ganzhorn Robin.

 

 

Reserve 2:5

Personell war unsere Reserve wohl selten so gut aufgestellt wie an diesem Sonntag. Doch es war noch reichlich Sand im Getriebe. Durch eigene Fehler lag man dann zur Halbzeitpause mit 0:2 hinten.

Kurz hatte man noch Hoffnung als Peter Strasser, nur 10 Minuten nach dem Seitenwechsel, auf 1:2 verkürzte. Doch in kürzester Zeit zogen die Gäste auf 2:4 davon (60. + 65. Spielminute). 10 Minuten vor Spielende verkürzte Jürgen Kaufmann auf 2:4. Doch nur 5 Minuten später trafen die Gäste zum 2:5 Endstand.

Eine auch in der Höhe verdiente Niederlage. Man leistete sich zu viele fehler, und lies auch den letzten Willen teilweise missen. Jungs da geht deutlich mehr!

 

Der TZ spielte mit:

Haug Marcel (TW), Keppler Lukas, Griesau Simon, Schroth Axel, Truckenbrodt Jonas, Strasser Peter (1), Kienle Max, Rentschler Tobias, Kaufmann Jürgen (1), Max Hausmann, Schaible Johannes, Mast Daniel.

Hier finden Sie uns

Spvgg Bad Teinach-Zavelstein
Speßhardter Str. 27

75385 Bad Teinach-Zavelstein


Routenplan

Sportheim

Telefon: 07053/8942

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Spvgg Bad Teinach-Zavelstein