Spvgg Bad Teinach-Zavelstein 1930 e.v.
Spvgg Bad Teinach-Zavelstein 1930 e.v.

Spielberichte

Donnerstag 23.6. 2019

TZ siegt klar!

TZ - SGM Neuweiler /Oberkollwangen. II 4:1

Der TZ kam gleich gut ins Spiel, und verlegte das geschehen gleich in die Hälfte des Gegners. So ging man auch folgerichtig, nach Zuspiel von David Messal, durch Marco Kirr mit 1:0 in Führung (20. Spielminute). Nur 3 Zeigerumdrehungen später erhöhte Marcel Padubrin auf 2:0. Alexej Kellermann steckte schön durch, und schaltete somit die Abwehrreihe aus. Marcel Padubrin vollstreckte eiskalt vor dem Tor.

So ging man mit einer ungefährdeten Führung, die höher ausfallen hätte können.

Auch im 2. Spielabschnitt hatte der TZ alles im Griff. Nach einer kurzen Ecke mit seinem Bruder traf Fabian Padubrin, von der linken Strafraumecke, mit einem strammen Schuss, an den rechten Innenpfosten, ins Tor (67. Spielminute). Die Gäste kamen dann noch zu ihrem Ehrentreffer (79. Minute). 2 Minuten vor Ultimo erzielte Marco kirr den 4:1 Endstand. David Messal setzte sich stark über die rechte Außenbahn durch, sah den besser platzierten Marco Kirr, der ohne Mühe einnetzte.

Ein klar verdienter Sieg, der nie gefährdet war

 

Der TZ spielte mit:

Kaufmann Jürgen(TW), Lutz Fabian, Padubrin Fabian (1), Kienle Max, Wentsch Daniel, Schönthaler Alexander, Kellermann Alexej, Kirr Marco (2), Padubrin Marcel (1), Messal David, Messal Joschua, Trinkner Patrick, Stoll Marius, Straßer Mario (ETW).

 

Sonntag19.5.2019

 

TZ macht mehr fürs Spiel, der Gegner die Tore!

TZ – VFR Hirsau/Ernstmühl 2:5

Obwohl der TZ mehr Spielanteile hatte, gingen die Gäste per Alleingang früh mit 0:1 in Führung (8. Spielminute). Nur 10 Minuten später erhöhten die Gäste, nach einem Ballverlust im Aufbauspiel des TZ, zum 0:2. Per Doppelschlag erhöhte der Gegner sogar auf 0:4 (37+38. Minute). Man schaffte es nicht das Zentrum dicht zu bekommen. Mit ihren schnellen Kontern waren die Gäste stets gefährlich, der TZ fand dagegen kein Mittel. David Messal konnte noch 5 Minuten vor dem Pausengang auf 1:4 verkürtzen

Kurz nach der Halbzeitpause erhöhte der Gast sogar auf 1:5 (49. Spielminute). Doch nur 6 Zeigerumdrehungen später traf Mario Kirr, im Liegen, nach Foulspiel, zum 2:5.

 

Der TZ spielte mit:

Kaufmann Jürgen(TW), Lutz Fabian, Padubrin Fabian, Schönthaler Alexander, Kellermann Alexej, Keppler Lukas, Kirr Marco (1), Padubrin Marcel, Kienle Max, Rentschler Matthias, Messal David (1),Wentsch Daniel, Messal Joschua, Lutz Florian, Straßer Mario (ETW).

 

 

Reserve 1:3

 

Eine stark ersatzgeschwächte TZ-Reserve schlug sich wacker, obwohl man schon nach 5 Minuten hinten lag. In der 39. Minute legte der Gast nach. Erik Milde verkürzte nur 2 Minuten später zum 1:2.

Im der 2. Halbzeit konnte der TZ der leider das Spiel nicht mehr drehen, und musste sogar noch in der 63. Minute das 1:3 hinnehmen.

 

Der TZ spielte mit:

Trinkner Patrick (TW), Rentschler Tim, Messal Joschua, Pfrommer Dominik, Truckenbrodt Jonas, Rentschler Tobias, Kaiser Micha, Schaible Johannes, Milde Erik (1), Pfrommer Stephan.

 

 

Donnerstag 16.6. 2019

TZ macht in der 2. Halbzeit alles klar

TZ – SV Oberkollbach 4:1

Der TZ begann stark, und ging nach Zuspiel von Florian Lutz, durch Marco Kirr mit 1:0 in Führung (5. Spielminute). Auch in der Folgezeit hatte der TZ das Spiel im Griff. Doch nach einem Ballverlust im TZ-Aufbauspiel nutzte der Gegner die Situation aus, und glich zum 1:1 aus (14. Minute). Das starke Spiel des TZ verflachte, die Gäste kamen immer besser ins Spiel. So wurde es eine ausgeglichene Begegnung.

Nach der Halbzeitpause legte der TZ eine Schippe drauf, und bekam das Spiel wieder mehr in Griff. Nach einem Steilpass setzte Marcel Padubrin stark nach, und spitzelte den Ball, beim Duell mit Gegenspieler und Torwart, zur erneuten Führung, ins Tor (58. Spielminute). Nach starkem Solo schloss Fabian Padubrin, von der Strafraumgrenze zum 3:1 ab (69. Minute). Damit war die Kuh vom Eis. TZ-Routinier Roland Kaiser setze dann den 4:1 Endstand (78. Minute). Joschua Messal verlängerte eine Flanke und Roland Kaiser köpfte dann das Spielgerät, aus Abseits verdächtiger Position in die Maschen.

Ein auf Grund der 2. Halbzeit auch in der Höhe verdienter Sieg des TZ. Oberkollbach konnte im 2. Spielabschnitt nicht mehr mithalten.

 

 

Der TZ spielte mit:

Kaufmann Jürgen(TW), Lutz Fabian, Rentschler Tobias, Padubrin Fabian (1), Schönthaler Alexander, Kaiser Roland (1), Kirr Marco (1), Padubrin Marcel (1), Kienle Max, Rentschler Matthias, Lutz Florian, Truckenbrodt Jonas, Keppler Lukas, Messal Joschua, Wentsch Daniel, Straßer Mario (ETW).

 

 

Sonntag 12.5.2019

Mangelnde Chancenverwertung brachte den TZ in Beträngnis!

TZ – FC Altburg II 2:1

 

Der TZ war gleich Herr im Hause, und hatte auch gute Chancen. Nach einer Kellermann-Flanke, auf den langen Pfosten, köpfte Marcel Padubrin aus kurzer Distanz ein (23. Spielminute). In der Folgezeit versäumte man es die Führung auszubauen. Der Gäste-Fünfer klärte gleich 3-mal auf der Linie. So ging man nur mit einem 1:0 in die Halbzeitpause.

Im 2. Spielabschnitt verflachte das Spiel etwas. Vom Gegner kam nicht viel. Trotzdem hatte man noch einige gute Chancen. Altburg traf einmal die Latte, TZ-Keeper Jürgen Kaufmann klärte einmal glänzend. Als man sich schon auf ein 1:0 eingestellt hatte trafen die Gäste doch noch zum 1:1, und stellten somit den Spielverlauf komplett auf den Kopf (84. Minute). Der TZ sah schon seine Felle davon schwimmen. Doch nur 2 Zeigerumdrehungen später schloss Marcel Padubrin ein starkes Solo, zum 2:1 Siegtreffer, ab.

Ein hoch verdienter Sieg für den TZ. Mit einer besseren Chancenverwertung wäre man nicht in Nöten gekommen.

 

 

Der TZ spielte mit:

Kaufmann Jürgen(TW), Lutz Fabian, Rathfelder Marc, Padubrin Fabian, Schönthaler Alexander, Padubrin Marcel (2), Keppler Lukas, Kellermann Alexej, Rentschler Matthias, Messal David, Griesau Alexander, Rentschler Tobias, Stoll Marius, Kaiser Roland.

 

 

Reserve 1:3

 

Eine stark ersatzgeschwächte TZ-Reserve schlug sich wacker, obwohl man schon nach 5 Minuten hinten lag. In der 39. Minute legte der Gast nach. Erik Milde verkürzte nur 2 Minuten später zum 1:2.

Im der 2. Halbzeit konnte der TZ der leider das Spiel nicht mehr drehen, und musste sogar noch in der 63. Minute das 1:3 hinnehmen.

 

Der TZ spielte mit:

Trinkner Patrick (TW), Rentschler Tim, Messal Joschua, Pfrommer Dominik, Truckenbrodt Jonas, Rentschler Tobias, Kaiser Micha, Schaible Johannes, Milde Erik (1), Pfrommer Stephan.

 

 

Sonntag 28. 3.2019

TZ im 2. Spielabschnitt chancenlos

TZ - FV Calw 1:6

 

Der TZ startete furios, nach nur wenigen Minuten luchste Mario Kirr einem Gegner den Ball ab, scheiterte aber am Calwer Torwart Marcel Haug, unserem Ex-Keeper. Der TZ war auch in der Folgezeit das bessere Team. Leider konnte man daraus kein Kapital schlagen. So kam es fast wie es kommen musste. Quasi mit der 1. Torchance erzielten die Gäste mit einer starken Einzelaktion das 0:1 (31. Spielminute). Der TZ glich dann aber noch vor der Halbzeitpause aus. Nach schöner Kombination über Alexej Kellermann glich Marco Kirr aus (44. Minute).

Im 2. Spielabschnitt hatte der TZ nichts mehr zu melden, Calw lederte das TZ-Team ab, und landete letztlich ein klaren 1:6 Sieg.

 

Der TZ spielte mit:

Kaufmann Jürgen(TW), Lutz Fabian, Braun Lukas, Schönthaler Alexander, Padubrin Marcel, Keppler Lukas, Kirr Marco (1), Rentschler Matthias, Messal David, Lutz Florian, Kellermann Alexej, Griesau Alexander, Schaible Johannes.

 

 

Reserve war Spielfrei

 

Samstag 20.3.2019

TZ verliert in der 2. Halbzeit Spiel und Countenance

FC Alzenberg-Wimberg - TZ 1:0

 

Trotz dass man auf 5 Stammspieler verzichten musste hatte man mehr vom Spiel. Man hatte auch einige gute Chancen, die man aber liegen ließ. So ging man torlos in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel war beim TZ etwas Sand im Getriebe, Alzenberg kam besser ins Spiel. Langsam hatte man sich wieder etwas gefangen. Ein klares Foulspiel an Alex Griesau, im Strafraum, wurde nicht geahndet. Im Gegenzug ein klares Handspiel von Marc Rathfelder, brachte ihm Gelb/Rot, Alzenberg per Elfmeter das 1:0 (67. Spielminute). Beim TZ wurde danach fast nur gemeckert. Daniel Wentsch bekam wegen Schiedsrichterbeleidigung Rot (73. Minute). Mit 2 Mann Unterzahl besann man sich dann wieder auf seine Tugenden, und hatte sogar noch Chancen zum Ausgleich.

Letztlich eine bittere Niederlage, ein Remis wäre gerecht gewesen. Das undisziplinierte Auftreten im 2. Spielabschnitt ist undiskutabel, und wurde auch gleich nach Spielende von TZ-Trainer in aller Deutlichkeit der Mannschaft beigebracht.

 

Der TZ spielte mit:

Kaufmann Jürgen(TW), Lutz Fabian, Rentschler Tobias, Rathfelder Marc, Wentsch Daniel, Keppler Lukas, Kirr Marco, Kienle Max, Lutz Florian, Griesau Alexander, Lutz Florian, Ganzhorn Robin, Milde Erik, Braun Lukas.

 

 

Reserve 0:6

Die TZ-Reserve war über die komplette Spielzeit der Chef auf dem Platz. Die Gastgeber hatten nur eine Torchance, dies kurz nach der Halbzeitpause, im kompletten Spiel.

Der TZ verteilte seine Treffer jeweils 3 pro Halbzeit. Für den TZ trafen Kaiser Roland (10. Spielminute), Wohlgemuth Philipp (42./43./68. Spielminute), Kaiser Micha (65. Spielminute), Trinkner Patrick (69. Spielminute).

Ein hoch verdienter Sieg für die TZ-Reserve! Es wäre auch ein zweistelliges Ergebnis drin gewesen.

 

Der TZ spielte mit:

Griesau Simon (TW), Hahn Fabian, Hüsgen Patrick, Rentschler Tim, Schroth Axel, Beck Tobias, Kaiser Micha(1), Trinkner Patrick(1), Kaiser Roland (1), Schaible Johannes, Wohlgemuth Philipp (3), Aziz Afzal, Amani Naweed Kalmbach Tobias

 

 

Sonntag 7.3.2019

TZ mit starker Leistung!

TZ – SC Neubulach II 3:2

 

Der TZ war vom Anpfiff an das tonangebende Spiel. Starker Gassenball von Robin Ganzhorn  aus dem Halbfeld auf Marco Kirr. Der zieht im Sprint aufs Tor zu, überlupft den etwas zu spät aus dem Tor laufenden Schlussmann – 1:0 (19. Spielminute). Der TZ hatte das Spiel im Griff. Doch nur 9 Minuten später glichen die Gäste, durch einen mehr als umstrittenen, Strafstoß aus. Prinzipiell schlug ein Gästestürmer eine klassische „Hohle“. Der sonst sehr gut leitende Referee ahndete aber eine kleine Berührung als Foul. Dies ließ den TZ aber unbeeindruckt, und wollte den Führungstreffer, was trotz mehre gute Chancen nicht gelang. Kurz vor dem Seitenwechsel traf Marco Kirr, mit einem strammen Schuss, aus halb rechter Position, nur die Querlatte. TZ-Keeper Jürgen Kaufmann per Glanzparade sein Team vor dem Rückstand.

Gleich nach dem Seitenwechsel traf dann Florian Lutz zum hoch verdienten 2:1. Er bekam vom stets präsenten Marco Kirr denn Ball in den Lauf gespielt, und ließ dann 3 Abwehrspieler alt aussehen, anschließend spitzelt den Ball elegant am Keeper vorbei ins Tor. Der TZ war am Drücker, war das agilere Team. Nach Seitenwechsel von TZ-Kapitän Mathias Rentschler, geht David Messal die rechte Außenbahn hinab. Setzt sich stark gegen 2 Gegenspieler durch, und steht im spitzen Winkel vor dem Torwart. Dabei behält aber das Auge für den zentral mitgelaufenen Alex Griesau. Der TZ-Youngster muss nur noch in das leere Tor, zum 3:1 einschieben (60. Minute). Danach wurde das Spiel immer zerfahrener, der TZ leistete sich zu viele leichte Ballverluste, Neubulach kam mehr ins Spiel. Schon in der Nachspielzeit verkürzten sie noch auf 3:2, nachdem der TZ nicht richtig klären konnte.

Ein verdienter Sieg. Insgesamt eine starke Teamleistung. Bei einer besseren Chancenverwertung wäre ein deutlicheres Ergebnis möglich gewesen!

 

Der TZ spielte mit:

Kaufmann Jürgen (TW), Lutz Fabian, Rathfelder Marc, Wentsch Daniel, Keppler Lukas Schönthaler Alexander, Ganzhorn Robin, Marcel Padubrin, Kirr Marco (1), Rentschler Mathias, Messal David, Lutz Florian (1), Alexander Schönthaler, Griesau Alexander (1), Kellermann Alexej.

 

 

Reserve 4:2

Die TZ-Reserve zeigte ein starkes Spiel und hatte den Gegner im Griff. Erik Milde brachte seine Farben früh in Führung (8. Spielminute). Der TZ spielte stark auf, und kombinierte schon. Trotzdem dauerte es noch eine halbe Stunde bis Dominik Pfrommer auf 2:0 erhöhte. Per Foulelfmeter verkürzten die Gäste auf 2:1 (43. Minute). Noch in der Nachspielzeit egalisierte Jonas Truckenbrodt den Gegentreffer, und wie! Per Freistoß aus linker Position, ca. 20 Metern, traf er ins rechte Lattenkreuz. Erik Milde sorgte dann kurz vor Spielende für den 4:1 Endstand (87. Spielminute).

 

Der TZ spielte mit:

Griesau Simon (TW), Truckenbrodt Jonas (1), Amani Naweed, Rentschler Tim, Strasser  Peter, Schaible Johannes, Pfrommer Dominik (1), Trinkner Patrick, Rentschler Tobias, Milde Erik (2), Pfrommer Stephan, Metzger Hans-Martin, Afzal Aziz.

 

 

Sonntag 2.12. 2018

TZ dreht das Spiel in der Schlussphase!

1. FC Altburg II – TZ 1:3

 

Eine hektische Anfangsphase gehörte dem TZ. Doch der TZ verlor immer mehr den Faden. Unsere 11 war zu statisch, es fehlte an Spielwitz. Altburg störte früh, damit hatte man seine Probleme. Als man sich schon auf ein 0:0 zum Pausentee eingestellt hatte, trafen die Gastgeber zum 1:0. Ein schöner, nicht unverdienter Treffer, von der Strafraumgrenze (40. Spielminute).

Nach der Halbzeitpause drehte das Spiel optisch immer mehr zu Gunsten des TZ. Doch man war kaum gefährlich, Torchancen waren Mangelware. Durch Auswechslungen und Umstellungen versuchte TZ-Trainer Marius Stoll, von der Seitenlinie aus, alles um das Spiel zu TZ Gunsten zu beeinflussen. Die meisten TZ-Fans sahen die Felle schon davon schwimmen. Doch nach einer Kienle-Ecke, konnten die Altburger nicht klären. Erik Milde war zu Stelle und glich aus (77. Minute). Der Bann war gebrochen, der TZ zog nun ein Powerplay auf. Einen strammen 18-Meter Freistoß von Alexander Schönthaler, konnte der Torwart nur nach vorne abprallen lassen. Marko Kirr war zu Stelle, und brachte den TZ mit 1:2 in Front (82. Spielminute). Nur 2 Zeigerumdrehungen später versuchte es Alexander Schönthaler, mit einem fulminanten Distanzschuss, der jedoch das Ziel verfehlen sollte. Doch David Messal lenkte diesen, an der Strafraumgrenze, unhaltbar ins Gehäuse!

Ein in der 2. Halbzeit verdienter Sieg. Es sah lange nicht danach aus. Die Mannschaft hat an sich geklaubt. In den Schlussminuten hätte es dann sogar noch ein Debakel für Altburg geben können.

Somit kann man mit einem Sieg in die Winterpause gehen!

 

Der TZ spielte mit:

Straßer Mario (TW), Lutz Fabian, Keppler Lukas, Truckenbrodt Jonas, Wentsch Daniel, Schönthaler Alexander, Padubrin Marcel, Messal Joschua, Kirr Marco (1), Kienle Max, Ganzhorn Robin (1), Milde Erik (1), Griesau Alexander, Rentschler Tobias, Rentschler Mathias.

 

 

Sonntag 17.11. 2018

TZ gewinnt nach 2maligem Rückstand!

Kroat. FV N.K. Zrinski Calw - TZ 2:5

 

Der TZ tat sich anfangs, auf einem nicht leicht zu spielenden Platz, schwer. So war die Führung der Gastgeber nicht unverdient. Nach Zuspiel von Alex Schönthaler, aus dem  Mittelfeld, steckte Marcel Padubrin, der vor der Abwehrreihe lauerte, auf Robin Ganzhorn durch, welcher den Ball aus 10 Metern links unten einschob (29. Minute). Leider setzte sich ein gegnerischer Stürmer gegen mehrere TZ-Spieler durch, und traf kurz vor der Halbzeitpause zum 2:1.

Der TZ stellte um und bekam im 2. Spielabschnitt immer mehr die Oberhand. Innerhalb 10 Minuten drehte der TZ, per Hattrick von Marco Kirr, das Spiel. Zuerst verwandelte er einen an Marcel Padubrin verursachten Freistoß direkt aus 35 Metern (63. Spielminute). Nur 3 Zeigerumdrehungen später, nach einer Kellermann-Flanke, legte Robin Ganzhorn, am langen Pfosten, per Kopf, Für Marco Kirr auf. Dieser drückte ohne große Mühe das Spielgerät über die Torlinie. Mit einer schönen Steilvorlage, aus der eigenen Hälfte, setzte Alexej Kellermann Marco Kirr toll in Position. Dieser setzte sich gegen einen Gegenspieler durch, und ließ dann dem Torwart keine Chance (73. Minute). Den Schlusspunkt setzte TZ-Youngster Max Kienle. Einen selbst eingeleiteten Konter, schloss er nach Querpass, vom alleine auf den Torwart zulaufenden Alexej Kellermann, ab (89. Spielminute).

Ein aufgrund der 2. Halbzeit auch in der Höhe verdienter Sieg. Die Umstellungen und ein konditioneller Vorteil war das Plus in der 2. Spielhälfte!

 

Der TZ spielte mit:

Kaufmann Jürgen (TW), Lutz Fabian, Messal Joschua, Rathfelder Marc, Wentsch Daniel, Schönthaler Alexander, Padubrin Marcel, Kirr Marco (3), Kienle Max (1), Ganzhorn Robin (1), Keppler Lukas, Kellermann Alexej, Milde Erik, Pfrommer Dominik, Straßer Mario (ETW).

 

 

Sonntag 4.11.2018

Disziplin siegt!

VFR Hirsau/Ernstmühl - TZ 0:4

 

Ein konsequent durchgreifender Schiedsrichter schickte schon nach 9 Minuten den ersten Gegner mit Gelb/Rot vom Platz, fürs Foul Gelb, fürs Meckern Gelb/Rot! Im Vorfeld hatte der TZ kaum Zugriff auf das Spiel. In Überzahl tat sich der TZ aber schwer. Kurz vor der Halbzeitpause erlöste Mathias Rentschler sein Team. Nachdem er alleine Auf das Tor zulief, sah man die Chance fast schon vergeben, doch mit Wille und Einsatz stocherte er dann das Spielgerät, aus kurzer Distanz, über die Torlinie (44. Minute).

Nachdem der gegnerische Keeper glänzend gegen Max Kienle zur Ecke parierte, traf Marco dann nur den Innenpfosten (53. Spielminute). Gleich darauf flog der nächste Hirsauer mit Gelb/Rot, erneut wegen Meckerns! Nach schönem Zuspiel von Joschua Messal netzte Marco Kirr, kurz hinter dem Strafstoßpunkt, mit Übersicht, zum 0:2 ein (58. Spielminute). Der TZ bekam nun mit der Führung, und der numerischen Überzahl, das Spiel immer besser in den Griff. Die Gastgeber kapierten bis zum Spielende nichts! Als dann der 3. Spieler ebenfalls wegen Meckerns mit Gelb/Rot des Feldes verwiesen wurde, kam es von Seiten des VFR Hirsau/Ernstmühl zu hässlichen Szenen. So drehten Zuschauer, Trainer und Vorstand (zudem auch noch Platzordner) völlig durch, und provozierten einen Spielabbruch.

O-Ton: „Alle runter vom Platz!“

In der Schlussphase machte Marco Kirr per Doppelschlag seinen Hattrick perfekt.

Zuerst verwandelte er einen an Robin Ganzhorn verschuldeten Foulelfmeter (85. Minute), und nach erneuter guter Vorlage von Joschua Messal, nähe vom 11-Meterpunkt, setzte er den 0:4 Endstand (90. Minute).

Ein auch in der Höhe verdienter Sieg, wobei man sich lange Zeit in Überzahl schwer tat. Die Gastgeber zeigten in und außerhalb des Spielfelds eine indiskutable, unsportliche und peinliche Außendarstellung!

 

Der TZ spielte mit:

Straßer Mario (TW), Rentschler Tobias, Messal Joschua, Rathfelder Marc, Wentsch Daniel, Schönthaler Alexander, Kienle Max, Keppler Lukas, Rentschler Mathias (1), Ganzhorn Robin, Milde Erik, Kirr Marco (3), Griesau Alexander, Kaufmann Jürgen (ETW)

 

Reserve 4:2

In einem auf überschaubarem Niveau  gingen die Gastgeber früh in Führung (7. Spielminute). Patrick Trinkner glich mit einem sehenswerten Treffer aus (31. Spielminute). Nach Einem Freistoß, war man in der Defensive nicht richtig sortiert, somit konnte ein Stürmer, unbedrängt, am langen Pfosten, zum 2:1 einköpfen (40. Minuten). Nur 3 Zeigerumdrehungen später glich Fabian Hahn durch einen an Stephan Pfrommer verschuldeten Foulelfmeter aus.

Im 2. Spielabschnitt schwanden auf beiden Seiten immer mehr die Kräfte. Mit einem Freistoßtor Marke „Tor des Monats“ gingen die Hirsauer mit 3:2 in Front (75. Spielminute). Der TZ versuchte zwar noch das Ergebnis zu korrigieren, brachte aber nichts mehr zustande. Der 4:2 Endstand entstand durch 2 klare Abseitsstellungen, die der junge sonst sehr gut leitende Hirsauer Schiedsrichter übersah.

Das 3:2 in der 2. Halbzeit war Spielentscheidend, da 2 gleichwertige Mannschaften nach der 1. Halbzeit eigentlich nicht mehr viel zu Stande brachten.

 

Der TZ spielte mit:

Kaufmann Jürgen (TW), Schroth Axel, Stahl Manuel, Truckenbrodt Jonas, Amani Naweed, Geiger Daniel, Trinkner Patrick (1), Hahn Fabian (1), Schaible Johannes, Kaiser Roland, Pfrommer Stephan, Rentschler Tim.

 

 

Sonntag 28.9.2018

Spiel in Alburg in der Halbzeit abgebrochen!

Beim Stand von 1:2 wurde die Begegnung in der Halbzeitpause wegen Schneefall abgebrochen.

 

 

Sonntag 21.9.2018

Bittere Auswärtsniederlage in Calw

FV Calw - TZ 2:1

 

Der TZ kam gut ins Spiel, und erarbeitet sich mit der Zeit Vorteile. Einen schönen Freistoß von Alexander Schönthaler, aus ca. 18 Metern halbrechte Position, klärte der starke Calwer Torwart glänzend (28. Spielminute). Nur 9 Minuten später kam man durch einen mehr als umstrittenen Foulelfmeter ins Hintertreffen. Zuvor hatte man es in der TZ-Defensive versäumt den Ball aus dem Gefahrenbereich zu schlagen. Der TZ zeigte Moral und wurde dafür belohnt. Nach einem indirekten Freistoß im Strafraum versenkte Alexander Schönthaler das Spielgerät in der rechten unteren Tor-Ecke.

So ging man nur mit einem 1:1 in die Halbzeit.

Anfangs der 2. Halbzeit waren die Gastgeber etwas stärker, doch mit laufender Spielzeit bekam man das Spiel immer mehr in Griff. Wie aus dem Nichts ging der Gastgeber durch einen Fauxpas in der TZ-Defensive mit 2:1 in Führung (74. Minute). Der TZ warf in der Schlussphase alles nach vorne, doch der hochverdiente Ausgleich wollte nicht fallen.

Eine bittere Niederlage, das junge TZ-Team hätte hier deutlich mehr verdient gehabt.

Der TZ muss sich mit der heutigen Leistung nicht verstecken, spiegelt sie doch die kontinuierliche Entwicklung der letzten Wochen wieder. Beide Teams begegneten sich über lange Strecken auf Augenhöhe, konnte aber der TZ seine anfängliche Dominanz und sein leichtes Chancenplus nicht in Zählbares ummünzen. Der FV agierte zunächst abwartend und lies den Gegner ins Spiel kommen, nutze seine Chancen jedoch konsequenter als der TZ. Und so geht am Ende die erfahrenere und effizientere Mannschaft aus.

 

Der TZ spielte mit:

Kaufmann Jürgen (TW), Messal Joschua, Rathfelder Marc, Wentsch Daniel, Schönthaler Alexander (1), Padubrin Marcel, Keppler Lukas, Kienle Max, Ganzhorn Robin, Milde Erik, Pfrommer Dominik, Lutz Fabian, Rentschler Mathias, Rentschler Tobias, Schaible Johannes, Straßer Mario (ETW).

 

Sonntag 14.9.2018

TZ - FC Alzenberg-Wimberg 4:1

 

Der TZ hatte einen Traumstart, Fabian Lutz brachte nach nur 2 Minuten seine Farben in Front. Auch in der Folgezeit war der TZ das spielbestimmende Team, konnte aber leider kein Kapital herausschlagen. Durch einen Foulelfmeter glichen die Gäste aus, und kamen wieder ins Spiel (35. Spielminute).

So ging man nur mit einem 1:1 in die Halbzeitpause.

Die 2. Halbzeit wurde immer zerfahrener, dies lag hauptsächlich daran, dass die Gäste, im gut leitenden Schiedsrichter Hayati Ilceli aus Güglingen, ihr persönliches Feindbild fanden. Die Folge davon waren 2 mehr als berechtigte Platzverweise per Gelb/Rot (65. + 75. Spielminute). Der TZ brauchte dann aber lange bis man daraus Kapital schlagen konnte. Per Doppelschlag, kurz vor Spielende, sorgte Erik Milde für den 4:1 Endstand, und avancierte mit seinen 3 Treffern zum Matchwinner.

Ein in der Höhe verdienter Sieg des TZ. Es war die richtige Reaktion auf das Spiel vom Mittwoch gegen Neuweiler II.

Der TZ spielte mit:

Kaufmann Jürgen (TW), Lutz Fabian, Rathfelder Marc, Wentsch Daniel, Lutz Florian (1), Keppler Lukas, Kienle Max, Rentschler Mathias, Ganzhorn Robin, Padubrin Marcel, Milde Erik (3), Pfrommer Dominik, Rentschler Tobias, Schönthaler Alexander, Kienle Max, Schaible Johannes, Kellermann Alexej, Messal Joschua

 

Reserve

Eine gut besetzte TZ-Reserve war im 1. Spielabschnitt das dominierende Team. Neweed Amani sorgte für den 1:0 Halbzeitstand (35. Minute). Leider konnte man nicht mehr Kapital herausschlagen.

Joschua Messal netzte dann, kurz nach Wiederanpfiff, zum 2:0 ein (53. Spielminute). Leider verlor man immer mehr den Faden. Die Gäste verkürzten dann sogar auf 2:1 (68. Minute). Das Spiel drohte unnötigerweise zu kippen. Mit Glück und Geschick rettete man sich über die Zeit.

Ein hoch verdienter Sieg unserer Reserve, die sich endlich für ihre Leistung selbst belohnen konnte!

 

Der TZ spielte mit:

Straßer Mario (TW), Metzger Hans-Martin, Truckenbrodt Jonas, Amani Naweed (1), Braun Lukas, Trinkner Patrick, Schaible Johannes, Rentschler Tobias, Kaiser Roland, Messal Joschua (1), Kellermann Alexej, Pfrommer Stephan, Kaiser Micha, Schroth Axel,

Schaible Lukas.

 

 

Mittwoch 3. Oktober

SG Neuweiler/Oberkollbach II - TZ  2:0

 

Der TZ dominierte das Spiel, ohne aber gefährlich zu werden. Gefühlte 90% Ballbesitz, aber keine Torchancen. Der größte Teil der 1. Halbzeit spielte sich in der gegnerischen Spielhälfte ab. Die Gastgeber standen tief und kompakt, hatten nur sporadische Entlastungsangriffe. Der TZ fand kein Mittel. Als man nicht konsequent verteidigte traf ein gegnerischer Spieler von der Strafraungrenze zum 1:0 (44. Spielminute), und stellte so den Spielverlauf auf den Kopf.

In der 2. Halbzeit wurde das Spiel immer zerfahrener. Als dann nach einem Fehler in der Defensive erhöhten die Gastgeber auf 2:0 (72. Minute).

Letztlich musste man sich geschlagen geben, trotz langer optischer Überlegenheit hatte der Gegner mehr Torchancen, und gewann so das Spiel.

 

Der TZ spielte mit:

Kaufmann Jürgen (TW),Lutz Fabian, Messal Joschua, Marc Rathfelder, Wentsch Daniel, Schönthaler Alexander, Lutz Florian, Keppler Lukas, Ganzhorn Robin, Padubrin Marcel, Milde Erik, , Pfrommer Dominik, Rentschler Mathias, Schaible Johannes, Schaible Lukas.

 

 

Sonntag 23. September

VfL Stammheim II - TZ  1:1

 

Der hatte einen Traumstart, nach nur 5 Minuten brachte Max Kienle seine Farben in Führung. Aber wer dachte, dass es so weiter gehen würde, war getäuscht. Aufgrund eines sehr unebenen Platzes kam auf beiden Seiten kein richtiges Spiel zu Stande. Die Gastgeber setzten ihr Wohl auf Distanzschüsse, beim TZ war meistens der letzte Ball mehr als ungenau.

Nach der Halbzeitpause hatte der TZ etwas Oberwasser, man hatte eine Folge mehrere gute Torchancen, die aber nicht genutzt werden konnten Als man in der 75. Spielminute dem Gegner zu viel Platz lies, konnte dieser ausgleichen.

Letztlich war es gerechtes Remis. Man hätte diese Begegnung sowohl 3:0 gewinnen, als auch verlieren können. Stammheim traf dabei 6-mal Latte oder Pfosten.

 

Der TZ spielte mit:

Kaufmann Jürgen (TW), Braun Lukas, Messal Joschua, Marc Rathfelder, Wentsch Daniel, Schönthaler Alexander, Lutz Florian, Keppler Lukas, Kienle Max (1), Rentschler Mathias (1), Ganzhorn Robin, Padubrin , Milde Erik, Schaible Johannes, Schaible Lukas.

 

Reserve war spielfrei

 

 

Donnerstag 28. September

SC Neubulach II – TZ 1:1

 

Es war ein zerfahrenes Spiel. Der TZ ließ sich zu viel von außen beeinflussen, es gab immer mehr Nebenkriegsschauplätze. Mit der 1. Torchance ging der Gegner in Front (21. Minute).

Im 2. Spielabschnitt wurde es noch zerfahrener. Als einer unserer Routiniers wegen absoluter Undisziplinheit ausgewechselt werden musste, sah man seine Felle davon schwimmen. Doch der TZ besann sich doch noch. Nach einem Eckball von Erick Milde netzte TZ-Kapitän Mathias Rentschler ein (78. Spielminute).

Letztlich ein gerechtes Unentschieden. Wobei sich der TZ nach Außen schlecht präsentierte.

 

Der TZ spielte mit:

Kaufmann Jürgen (TW), Braun Lukas, Messal Joschua, Wentsch Daniel, Schönthaler Alexander, Lutz Florian, Keppler Lukas, Kienle Max, Kellermann Alexej, Padubrin Marcel, Ganzhorn Robin, Milde Erik, Rathfelder Marc, Rentschler Mathias (1), Pfrommer Dominik, Schaible Lukas.

 

Dienstag 26. September

Reserve SC Neubulach II – TZ 2:2

 

Der TZ hat gut angefangen, und ging gleich nach 6 Minuten per Eigentor in Front. Danach hat der TZ  aber etwas den Faden verloren und dann unglücklich das 1:1 bekommen.

In der zweiten Halbzeit ging es dann gerade so weiter. Erste Chance Neubulach 2:1. Danach hat der TZ wir ziemlich kopflos agiert und krampfhaft versucht den Ausgleich zu machen. Richtige Chancen waren da leider nicht dabei. Zum Glück hat dann der Fabian Lutz mit der letzten Aktion doch noch den Ausgleich gemacht.

Da war deutlich mehr drin! Momentan steht sich unsere Reserve sich selbst im Weg!

 

Straßer Mario (TW), Lutz Fabian (1), Rathfelder Marc, Wentsch Daniel, Rentschler Tobias, Strasser Peter, Milde Erik, Schaible Lukas, Kaiser Roland, Kellermann Alexej, Schaible Johannes, Amani Naweed, Mast Daniel, Griesau Alexander.

 

So. 16.9.2018

TZ – TSV Altensteig II 7:0

 

Gleich nach einer Minute brachte TZ-Kapitän Mathias Rentschler den TZ mit 1:0 in Front. Die TZ-Fans erwarteten dann schon Großes, denn Altensteig startete mit nur 9 Spielern, erst nach ca. 20 Minuten kam der 10. Spieler hinzu, mehr wurden es dann auch nicht mehr. Doch der TZ spielte nicht so wie man in Überzahl spielen muss. Zu viel klein klein, zu viele Zweikämpfe!  Die Gäste machten es für ihre Möglichkeiten recht gut. Max Kienle und Florian Lutz erhöhten kurz vor der Halbzeitpause auf 3:0 (37. + 42. Spielminute).

TZ-Trainer forderte zu Recht, in der Halbzeitpause, dass man den Ball und den Gegner laufen lassen muss. Dies werde in der 2. Halbzeit größten Teils auch umgesetzt. Es wurden aber mehrere Großchancen ausgelassen. Doch Lukas Braun und Alexej Kellermann schraubten dann doch das Ergebnis innerhalb 4 Minuten auf 5:0 hoch (68. + 72. Minute). Per Eigentor fiel das 6:0 (78. Spielminute). 6 Zeigerumdrehungen Später setzte Florian Lutz mit dem 7:0 den Endstand.

Ein deutlicher, aber glanzloser Sieg des TZ.

Absoluten Respekt von der Altensteiger  Mannschaft, da wären wohl einige Mannschaften nicht angetreten. Sie nahmen es mit Humor und verhielten sich bis zum Abpfiff fair!

 

Der TZ spielte mit:

Kaufmann Jürgen (TW), Braun Lukas (1), Messal Joschua, Pfrommer Dominik, Wentsch Daniel, Schönthaler Alexander, Lutz Florian (2), Keppler Lukas, Kienle Max (1), Rentschler Mathias (1), Ganzhorn Robin, Kellermann Alexej (1), Milde Erik, Lutz Fabian, Marc Rathfelder, Schaible Johannes Straßer Mario (ETW).

 

Reserve war spielfrei

 

So. 9.9.2018

SV Oberkollbach - TZ 2:0

 

Leider konnte der TZ nicht an die starke Leistung von der Vorwoche anknüpfen. Dennoch konnte man weidgehend kontrollieren. Die Gastgeber hingegen beschränkten sich fast ausschließlich auf Standards, wo sie durchaus gefährlich waren, aber auch nichts Zwingendes zustande brachte. Folgerichtig ging man torlos in die Halbzeitpause.

Im 2. Spielabschnitt verlor der TZ immer mehr den faden. Es entwickelte sich ein typisches 0:0 Spiel, wobei Oberkollbach zum etwas besseren Team entwickelte. Ihnen war dann das Glück hold, und sie konnten in der Schlussphase 2 Treffer erzielen.

So musste man sich in einem schlechten Spiel geschlagen geben. Der Gegner wusste dabei nicht warum er gewonnen hatte.

 

Der TZ spielte mit:

Kaufmann Jürgen (TW), Braun Lukas, Messal Joschua, Pfrommer Dominik, Wentsch Daniel, Schönthaler Alexander, Lutz Florian, Keppler Lukas, Kienle Max, Rentschler Mathias, Ganzhorn Robin, Griesau Alexander, Milde Erik , Rentschler Tobias, Lutz Fabian,.

 

Reserve 0:2

Eine starke TZ-Reserve dominierte die 1. Halbzeit. Vor allem wenn man über die Flügel kam hatte man beste Chancen. Doch auch beste Möglichkeiten wurden vergeben.

Im 2. Spielabschnitt war „mit dem Kopf durch die Wand“ das Programm. Man spielte nur noch durch die Mitte. Somit war es dem Gegner eine Leichtigkeit, die TZ Angriffe abzuwehren. So kam es dann wie es kommen musste. Der TZ forderte, zu Recht, Freistoß, der wurde nicht gegeben, per Sonntagsschuss ging dann Oberkollbach mit 1:0 in Front (70. Spielminute). 6 Minute vor Ultimo erhöhten die Gastgeber sogar auf 2:0.

So musste man sich total unnötig geschlagen geben. In der 1. Halbzeit hatte man trotz totaler Dominanz verpasst das Spiel vorzeitig für sich zu entscheiden.

 

Der TZ spielte mit:

Greisau Simon (TW), Truckenbrodt, Rathfelder Marc, Metzger Hans-Martin, Amani Naweed, Schaible Lukas, Lutz Fabian, Rentschler Tobias, Kaiser Roland, Pfrommer Stephan, Trinkner Patrick, Mast Daniel, Joos Raphael

 

So. 2.9.2018

TZ - SG Oberreichenbach/Würzbach 3:6

 

In einem starken Spiel beider Mannschaften gingen die Gäste gleich nach 2 Minuten in Führung. Dies ließ den TZ aber unbeeindruckt, nur 8 Zeigerumdrehungen später schloss Max Kienle erfolgreich einen Konter zum 1:1 ab. Nur kurz darauf legten die Gäste zum 1:2 nach. Nach einem Fehlpass im Aufbauspiel versäumte man es in der Defensive dies zu auszumerzen (13. Spielminute). Nach einer klaren Notbremse an Max Kienle drückte der Referee beide Augen zu, und zeigte nur Gelb (27. Minute). Nur 2 Minuten später glich dann David Messal zum 2:2 aus. Kurz danach war es für ihn Schluss, auf der linken Außenseite wurde er rüde von den Beinen geholt. Den Ball hatte er schon weit vorgelegt. Eigendlich gibt es da keine andere Entscheidung, doch auch hier ließ der sonst gut leitende Schiedsrichter Gnade vor Recht walten und zeigte wiederum nur Gelb.2

So ging man nach einer Starken 2. Halbzeit mit 2:2 in die Halbzeit. Der TZ hat sich 2mal stark zurückgekämpft.

Kurz nach der Halbzeit kam der nächste Rückschlag, der Gast erhöhte auf 2:3 (54. Spielminute). Nun tat sich der TZ, gegen ein starkes Team, schwer. Die Gäste machten es in der Folgezeit clever. Per Doppelschlag erhöhten diese dann auf 2:5 (27. Minute). Robin Ganzhorn verkürzte dann auf 3:5. (81. Spielminute). Doch der Gegner traf nach nur 3 Minuten später zum 3:6 Endstand.

In einem klasse Spiel wurde das junge TZ –Team zu hoch geschlagen. Aufgrund der 2. Halbzeit geht die Niederlage aber in Ordnung. Das Spiel war für unsere Truppe wohl noch zu früh!

 

Der TZ spielte mit:

Kaufmann Jürgen (TW), Braun Lukas, Messal Joschua, Pfrommer Dominik, Schaible Lukas, Schönthaler Alexander, Lutz Florian, Keppler Lukas, Kienle Max (1), Messal David (1), Ganzhorn Robin (1), Kellermann Alexej, Milde Erik , Rentschler Tobias.

 

Reserve 2:3

Eine starke TZ-Reserve war im 1. Spielabschnitt das bessere Team. Folgerichtig brachte Johannes Schaible den TZ kurz vor der Halbzeit mit 1:0 in Führung (81. Spielminute).

Nach der Halbzeit verlohr der TZ etwas den Faden, der Gegner kam besser ins Spiel, und ging dann sogar mit 1:2 in Front (57. + 81. Minute). TZ-Routinier Philipp Wohlgemut glich aber, nur 3 Minuten nach dem 2:1, zum 2:2 aus. Als man sich schon auf ein gerechtes Remis eingestellt hatte trafen die Gäste kurz vor Ultimo zum 2:3.

Die Gäste waren das glücklichere Team, zweier starken Mannschaften.

 

Der TZ spielte mit:

Straßer Mario (TW), Truckenbrodt Jonas, Strasser Peter, Wentsch Daniel, Lutz Fabian, Rathfelder Marc, Trinkner Patrick, Rentschler Tobias, Kaiser Roland, Schaible Johannes (1), Wohlgemuth Philipp (1), Pfrommer Stephan, Amani Naweed, Schroth Axel, Griesau Simon (ETW)

Hier finden Sie uns

Spvgg Bad Teinach-Zavelstein
Speßhardter Str. 27

75385 Bad Teinach-Zavelstein


Routenplan

Sportheim

Telefon: 07053/8942

 

Oder nutzen Sie einfach unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Spvgg Bad Teinach-Zavelstein